Krankengeld

Wenn Sie infolge einer langwierigen Krankheit nicht in der Lage sind, Ihrer Arbeit nachzugehen, wird Ihr Gehalt in aller Regel bis zu einer Dauer von sechs Wochen von Ihrem Arbeitgeber weiter gezahlt. Danach haben Sie Anspruch auf Krankengeld.
 
Grundlage für die Berechnung des Krankengeldes ist die Höhe Ihres regelmäßigen beitragspflichtigen Arbeitsentgelts.
 
Als Faustregel gilt: Für Arbeitnehmer beträgt das Krankengeld 70 % Ihres regelmäßigen Brutto-Arbeitsentgelt, höchstens jedoch 90 % des Netto-Arbeitsentgelt.
 
Vom Krankengeld sind Beiträge zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung zu entrichten (gilt als Beitragszeit in der Rentenversicherung).

 

Erstellt am: 17.02.2005     Geändert am: 17.06.2014

Das Erfolgsmodell BKK

Wir informieren Sie über die BKK-Krankenversicherung und ihre damit zusammenhängenden Leistungen, günstigen Beiträge und die Wahlmöglichkeiten!

Informationen?

Sie wünschen sich nähere Informationen zu einem bestimmten Thema?
Nutzen Sie die persönliche Beratung durch unsere fachlich versierten MitarbeiterInnen! Wir helfen Ihnen schnell und unbürokratisch - das ist unsere besondere Stärke!

Mitglied werden

Sie sind noch nicht bei der BKK Voralb versichert und wollen es aber werden! Dann klicken Sie schnell auf „ich will wechseln“ oder rufen uns einfach an Tel. 07022 93246-31